Ingenieurbüro für Arbeitsgestaltung und Baubiologie Peter Rauch
Ingenieurbüro | Bauratgeber24 | Fachbücher Bauen | Altbaukosten | Internet Tipps | Leistung | Referenzen | Impressum | E-Mail

Ingenieurbüro für Arbeitsgestaltung und Baubiologie Peter Rauch


Fachwerkhaus in Bad Düben
Fachwerkhaus in Bad Düben,
ein Zeitzeuge der deutschen Baukultur.

Gegenwärtig werden verschiedene Forschungsprojekte auf dem Gebiet der Altbausanierung und Baubiologie bearbeitet sowie die konstruktiven Ausführungen von historischen Bauweisen in verschiedenen Ländern untersucht. Die Ergebnisse werden in dem Onlinemagazin Bauratgebere24 kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Vielfach wird die Erarbeitung von Normvorgaben, Verordnungen, Gesetze usw. direkt oder indirekt durch ökonomische Interessengruppen beeinflusst. So wird in jüngster Zeit besonders der grüne Zeitgeist gezielt durch massenwirksame Propaganda getragen. Beispiele in Deutschland sind das EEG, die menschengemachte Klimaerwärmung oder der überschnelle Ausstieg aus der Kernenergie ohne alternative Lösungen. Einerseits sorgen diese wirtschaftlichen Entwicklungen für kurzfristige Gewinner einzelner Wirtschaftsbereiche, schaden aber langfristig der gesamten deutschen Wirtschaft und führen eine der größten Volkswirtschaften langsam in den Abgrund der Bedeutungslosigkeit. Dies führt nicht nur zur ökonomischen Vernichtung des Sozialstaates, sondern auch zum langfristigen Abbau der Gesundheitsgestaltung der Bevölkerung in Deutschland.

Der Begriff Wissensmanagement stammt aus der Betriebswirtschaftslehre, sollte aber auch genauso für den normalen Haushalt gelten, da die Bewirtschaftung eines Hauses oder auch in einer Wohnung nach ökonomischen Regeln erfolgt. Das ist nicht nur die Finanzierung, die laufende Instandhaltung, sondern auch die Gesundheitserhaltung der Bewohner. Das Haus und die Wohnungen haben in erster Line die Aufgabe einer Schutzfunktion. Der Schutz der Gesundheit der Bewohner wird durch eine falsche Baupolitik gefährdet. Eine dieser Gefahren ist die schleichende Zunahme der Schimmelpilz- und Schadstoffkonzentrationen in den deutschen Wohnungen. Ein Ergebnis des Zusammenspiels des Energiepreisanstiegs, des falschen Energiesparzwangs und der Knebelung der architektonischen Ausführung durch bautechnisch fremde und ökonomische Vorgaben.

Tischlerei inb Ajim
Besuch einer Tischlerei in Ajim (Djerba)

Das Ingenieurbüro kann nur einen kleinen Teil des vorhandenen individuellen Wissens und der Fähigkeiten (Humankapital) auf dem Gebiet des Baugeschehens systematisch auf unterschiedlichen Ebenen analysieren und das Wissenskapital kostenfrei zur Verfügung stellen. Dies kann sich nicht nur auf das Studium der deutschen Baukultur beschränken. Natürlich sind auch hier Grenzen gesetzt, da die Studien der verschiedenen historischen Bauausführungen aus eigenen Mitteln finanziert werden.
Im Mittelpunkt steht die vernünftige und fachliche Bauausführung, welche die menschliche Gesundheit schützt, für die individuelle Geborgenheit sorgt und ökonomisch sowie umweltfreundlich ist.

Baustelle auf Djerba
Baustelle auf Djerba (Tunesien)

Bunte Hauskataloge dienen in der Regel als erste Informationsquelle für den Bau eines neuen Hauses. Heute sind etwa nur 5 % der Architekten am Bau eines neuen Hauses beteiligt. Das sind qualifizierte Fachleute, die Ihre individuellen Wünsche passgerecht erfüllen. Die Kosteneinsparung werden später doppelt oder dreifach bezahlt. Es gibt viele geeignete Wohngebäude im Bestand, welche individuelle in einer vorhandenen Infrastruktur saniert werden können. Es werden jedoch standardisierte Grundstücke mit Haus auf der grünen Wiese bevorzugt.

Holzhaus in Karpatien
Ein älteres Wohnhaus in den Karpaten

Ingenieurbüros und Architekten helfen bei der optimalen Planung eines neuen Wohnhauses, und damit es in den Wohnungen nicht schimmelt sowie neben ausreichendem Wohnraum auch genügend Abstellräume für den Besen, den Staubsauger und die vielen anderen Gegenstände gibt. Zugleich sollte das Haus aber auch pflegeleicht sein und auch noch im Alter genutzt werden können.

Untersuchung in einem historischen Gebäude auf Djerba
Thermische und feuchtechische Untersuchungen in
einem historischen Gebäude auf Djerba (Tunesien)


Beratungsgespräch in Tunesien
Beratungsgespräch zum Hausbau auf Djerba

Schnäppchenmarkt, Rabatt- und Sonderangebote ist ein verbreitetes Hobby der Jäger und Sammler. Es soll immer billiger mit höchster Qualität kostenlos gebaut werden. Das Bauwesen ist arbeitsintensiv, welches nicht mit unqualifizierten Arbeitskräften ausgeglichen werden kann. Wer kein Geld hat, sollte daher auch etwas bescheiden sein und nicht lebensnotwendige Bauaktivitäten erst etwas später beginnen. An dieser Stelle soll nur an die Vorgaben bei der KfW-Kreditvergabe verwiesen werden. Wer sein Dachstuhl wegen der Erfüllung der Vorgaben, um den Kredit zu bekommen, langfristig zerstört, ist selbst schuld. Dem Bauherrn kann man auch nicht mehr helfen. Die Beseitigung von Baupfusch und die Sanierung der Sanierung ist in der Regel um das Mehrfache teurer als die solide Handwerkerleistung bzw. eine korrekte Bauausführung.
Ebenso haben qualitätsgerechte Baustoffe ihren Preis. Übergroße Rabattangebote sollten zur Vorsicht mahnen. Werden einmal minderwertige oder ungeeignete Baustoffe eingebaut, so verursacht eine spätere Sanierung zusätzliche Kosten.

Ein aktuelles Thema ist die Energieeinsparung bei den vorhandenen Wohngebäuden durch eine zusätzliche Wärmedämmung. Nach dem bundesweiten Heizspiegel trägt die Wärmedämmung nur 12% zur Energieeinsparung bei.
Zur Energieeinsparung kennt die deutsche Norm nur den Transmissionswärmeverlust.(Kritik zur EnEV 2002). Der Wärmestrom durch eine Wandkonstruktion wird jedoch durch viele Faktoren bestimmt. Ist das Mauerwerk zum Beispiele feucht, so ändert sich die Wärmeleitfähigkeit und Wärmespeicherfähigkeit.

Einfaches Schema der Einflussfaktoren auf die OberflächentemperaturQ = Wärmestrom durch die Wand
I = Wasserdampf Diffusionsstrom
λ = Wärmeleitfähigkeit
1/α = Wärmeübergangswiderstand
b = Wärmeeindringkoeffizient (1-2 cm)
S = Wärmestrahlung zur und von der Wand (1-2 mm)
A = Kondenswasser von innen
B = Feuchtigkeit von außen, zum Beispiel Regen
C = Feuchtigkeit im Mauerwerk (Kapillarität und Diffusion)
W = Wärmespeicherwert
K = Konvektion

Weder die Strömungsdynamik noch der Strahlungseinfluss am Gebäude sind hinreichend bekannt. So gibt es zum Beispiel bisher keinen thermodynamisch, instationären Berechnungsansatz für Festkörper, Flüssigkeiten und Gase in Wechselwirkung mit der solaren Einstrahlung und der IR-Abstrahlung.
Im nebenstehenden Schema werden ansatzweise verschiedene Wechselwirkungen und Einflüsse auf eine massive Außenwand dargestellt. Bei einem mehrschichtigen Wandaufbau sind die Einflüsse noch komplexer.
Diese beeinflusst zum Beispiel die Größe des Wärmedurchgangskoeffizienten, den Wärmespeicherwert, direkt oder indirekt die Luftbewegung an der Wandoberfläche. Aber auch die Enthalpie im Mauerwerk wird durch Verdampfung und Bildung von Kondenswasser beeinflusst.
Eine optimale Energiebilanz in unserer Klimazone ist nur aus Wärmedämmung und der Speicherung von Wärme erreichbar. Viele Einflussfaktoren sind jedoch nur unzureichend bekannt. Was zurzeit berechnet wird, kann aber muss nicht stimmen. Erfolgt eine zusätzliche Wärmedämmung, so muss aber auch der Wärmeverlust durch die hygienisch notwendige Lüftung und die Änderungen der Enthalpie der Luft beachtet werden. Je dicker die Wärmedämmung ausgeführt wird, so größer ist auch der prozentuelle Wärmeanteil, der durch das Lüften nach außen gelangt. Hier sind wirtschaftliche Grenzen gesetzt. Alles was mit einem U-Wert unter 0,4 W/m2K gerechnet wird, ist schlicht weg Unsinn, da die Fehler das Ergebnis überlagern.

Diese Webseite teilen.

 ©  Ingenieurbüro Rauch | ;Bauratgeber24 | E-Mail |   Log IB Rauch
Ingenieurbüro Arbeitsgestaltung und Baubiologie Peter Rauch